Wanderfahrt auf dem Main Mai 2017

Auf den letzten Metern

Wanderfahrt zur Mainmündung

Was wir auf dieser Wanderfahrt nicht alles gelernt haben: Der Main kann ein richtig breiter Fluss sein. An Schleusen leben zuweilen Hühner und Ziegen. Ein Dreier ist schneller als ein Achter, jedenfalls wenn es eine Barke ist.

Wanderfahrt auf dem Main Mai 2017Wanderfahrt auf dem Main Mai 2017
Und nun noch einmal ausführlich, damit alle, die auf der Pfingstwanderfahrt auf dem Main gemeinsam mit unserem Nachbarverein RVE nicht dabei waren, auch wissen, worum es geht. Das Ziel waren die letzten Meter auf dem Main – von Hanau bis kurz vor die Mainmündung. Bereits vorher warnten uns einige vor der Strecke, unter anderem wegen der Nähe zum Frankfurter Flughafen oder den Chemieanlagen bei Frankfurt-Höchst.

Wanderfahrt auf dem Main Mai 2017Wanderfahrt auf dem Main Mai 2017Wanderfahrt auf dem Main Mai 2017
Zugegeben – die Flugzeuge dröhnen über Hanau richtig laut und die Industrie, die nach Frankfurt das Ufer säumt, sieht aus wie Industrie. Aber dennoch: Sowohl am ersten Tag von Hanau nach Frankfurt als auch am zweiten Tag nach Mainz-Hochheim erwartete uns – 17 Erwachsene, Jugendliche und Kinder – ein abwechslungsreicher Fluss. Besonderer Höhepunkt: das Rudern durch Frankfurt, vorbei an der berühmten Skyline und vielen, vielen Rudervereinen sowie unter großen und kleinen Brücken hindurch.

Daneben gab es noch viele kleinere Höhepunkte: die Gastfreundschaft der Vereine in Großauheim und Frankfurt, der Cappuccino und das Eis nach dem Mittagspicknick oder der Spaß, den wir auf der Barke und im Dreier hatten – selbst bei Regen und Gegenwind. Kurz: zwei schöne Rudertage auf einem für uns unbekannten Stück Fluss.

Wanderfahrt auf dem Main Mai 2017Wanderfahrt auf dem Main Mai 2017Wanderfahrt auf dem Main Mai 2017